.

Mittagsbetreuung an der Mittelschule Gilching

 

Mein Name ist Ruth Wastian, ich bin 49 Jahre alt, komme aus Weßling-Oberpfaffenhofen, habe vier Kinder und betreue die Ganztagesklassen während der Mittagsfreizeit.

Die beiden Klassen der Jahrgangsstufen 5 und 6 kommen getrennt zum Mittagessen, das in der Mensa ausgegeben wird.

Die 6. Klasse isst von 11.30 Uhr bis 12.15 Uhr, wobei nach dem Essen noch die Möglichkeit zum Spielen besteht. Danach gehen sie ins „Lernstudio“, machen ihre Hausaufgaben und kommen um 13.00 Uhr wieder.

Die 5. Klasse bekommt ihr Mittagessen ab 12.15 Uhr.

Das Essen kommt von der Firma „Schlemmerland“ in Gilching, ist vollwertig und meist ein Hauptgericht mit frischem Salat oder Gemüse und Nachtisch.

Vor dem Essen waschen alle Kinder ihre Hände. Dann setzen sie sich auf ihre Plätze. Eines der Kinder liest den Spruch des Tages vor, dann wird ihnen das heutige Menü vorgelesen, sie können es auch am Aushang selbst ablesen.  Die Kinder werden nacheinander aufgerufen und holen ihr Essen mit Tabletts an der Ausgabe ab.

Jedes Kind übernimmt für eine Woche den sogenannten „Tischdienst“, das heißt es wischt nach dem Essen die Tische ab.

Die Ganztagesschüler haben bis 13.45 Uhr die Möglichkeit zu spielen: Fußball, Volleyball, Basketball, sonstige Ballspiele, Seilhüpfen, Tischtennis, Federball zu spielen, Straßenmalkreiden stehen zur Verfügung.

Sie können sich Brett-, Karten- und Geschicklichkeitsspiele ausleihen und in der Mensa zusammen spielen oder im Atrium, bzw. auf den Sitzgruppen im Hof „chillen“.

In der Regel spielen die Schüler im Freien, bei Regen wird die Turnhalle genutzt.

Ab 13.45 Uhr übernimmt der Lehrer, der im Anschluss Unterricht hat, die Aufsicht.